Die Plattform zur Erstellung digitaler Zwillinge für reale und virtuelle Objekte. Durch unsere Plattform wird die Offline-Welt in die digitale Welt integriert.

Milliarden von täglich genutzten Gegenständen sind nicht Teil des Internet.

Die meisten davon werden es auch nie sein. Es ist zu teuer oder zu aufwändig, dort komplexe Hard- oder Software zu verbauen.

Cloud Item ist perfekt geeignet um aus all diesen Objekten intelligente Gegenstände – digitale Zwillinge – zu zu machen.

Der digitale Zwilling

  • Eine sofort startbereite Lösung.
  • Unterschiedlichste Art der digitalen Anbindung der Offline Welt in Form von Micro-RFID-Tags, NFC-Chips
    oder Aufkleber-Lösungen als QR-Code.
  • Uneingeschränkte Skalierbarkeit.
  • Auswahl aus verschiedenen Apps und Connectoren zur Verarbeitung der Daten.
  • Modulares System basierend auf Templates für vielfältige Lösungen und Einsatzszenarien.
  • Digitale Signaturen auf Items der Offline-Welt ermöglichen es den Nutzern, Herkunfts- und Echtheitsnachweise zu führen.
  • Alle Daten, Dokumente und Informationen jedes erfassten Items sind ohne Medienbrüche personalisiert an einem Ort.

Nicht digitale Produkte, Erzeugnisse oder Waren werden digitalisiert…

…und sind sofort im elektronischen Informationsfluss integriert.

Mit einem Baukastensystem lassen sich notwendige Daten-Anbindungen für Dokumente, Produktdaten oder Sensordaten (Temperatur, GPS-Position, …) auswählen.

Es entsteht ein individuell konfigurierbarer, skalierbarer digitaler Zwilling, der Produkte und deren Daten sowie Informationen an einem Punkt verknüpft.
Neben Schnittstellen zur Produktionssteuerung, der Warenwirtschaft oder zur Inventory-Verwaltung gibt es ein Monitoring auf Basis von Apps oder dem Desktop und die Möglichkeit formatierte Berichte, Alarme oder automatisierte Handlungsempfehlungen zu erzeugen.

Fragen und Antworten

Welche Informationen oder Daten können mit einem Item verknüpft werden?

Grundsätzlich können alle Arten von Daten für eine Verknüpfung verwendet werden. Egal ob einfache Textdokumente, PDF, Grafiken oder Links zu im Netz verfügbaren Informationen.  Ebenfalls kann man Sensordaten wie zum Beispiel die Temperatur einer zu überwachenden Baugruppe in den digitalen Zwilling integrieren.

Es können also alle Daten verwendet werden,  die direkt vorliegen oder über einen Link aufzurufen sind.

Wie wird aus meinen Daten ein digitaler Zwilling?

Zuerst entscheidet man, welchen Zweck der digitale Zwilling erfüllen soll. Zum Beispiel die digitale Abbildung einer Werkzeugmaschine, die Lieferkette eines Produktes von der Herkunft über die Anlieferung bis zur Rechnungslegung oder der Echtheitsnachweis eines Markenproduktes. In der Folge werden die Daten und Informationen zu diesem Produkt angebunden. Das können Produktdatenblätter oder Nutzungsinformationen, aber auch Lieferscheine, Lieferabrufe, Rechnungen oder Zertifikate sein.

Diese Daten werden im digitalen Zwilling an einem einzigen Punkt visualisiert.

So haben die Nutzer alle Informationen sofort in der gewünschten Detailtiefe vorliegen. Entscheidungen, die das Produkt betreffen, können so schnell und sicher getroffen werden.

Gibt es ein "Starterset" für den Test eines digitalen Zwillings?

Damit Sie schnell starten können, bieten wir unseren Kunden ein Starterset. Es besteht aus einer Reihe optischer oder elektronischer Labels und Markierungen, die direkt mit den Offline-Produkten verknüpft werden können. Ein Account in der Monitoring App ist ebenfalls vorbereitet. Er enthält einen Demo-Zwilling und die Möglichkeit den eigenen Zwilling zu erstellen. Wichtige Connectoren und Schnittstellen stehen auch sofort zur Verfügung.

Bekomme ich durch die CI Cloud Item GmbH Unterstützung, wenn ich einen digitalen Zwilling einrichte?

Das Konzept unseres digitalen Zwillings ist so ausgerichtet, dass man grundsätzlich ohne externe Unterstützung starten kann. Es gibt aber verschiedene Schnittstellen, Apps und Connectoren, welche den Funktionsumfang des digitalen Zwillings erweitern. Hier unterstützt Sie unser Team gerne, damit Sie effizient mit Ihrem digitalen Zwilling arbeiten können.

Welche Schnittstellen, Apps und Connectoren gibt es im Cloud Item - digitalen Zwilling?

Die Schnittstellen sind als offenes Konzept entwickelt worden. Wir binden auf diesem Weg Warenwirtschaftssysteme, Simulationssoftware oder Produktionssteuerungen an. Wenn Sie konkrete Anforderungen an Ihre Schnittstelle haben, so bekommen Sie diese Software von uns entwickelt oder angepasst.

Unser Team

Andreas Neumair

Andreas Neumair

Geschäftsführung

Matthias Neumair

Matthias Neumair

Produktmanagement

Simon Neumair

Simon Neumair

Entwicklung

Christoph Rauch

Christoph Rauch

CTO

Ronald Lehnert

Ronald Lehnert

CMO

Markus Bauer

Markus Bauer

CFO

Josef Postel

Josef Postel

Relation Officer

Jakob Löw

Jakob Löw

Program Officer