Siemens bemüht sich intensiv um eine Zusammenarbeit mit Startups. Das zeigt sich zum Beispiel daran, dass man mit diesem Kontext eine IIOT Challenge für Startups ausgerufen hat. Neben Siemens selbst war organisatorisch auch BayStartup an Bord, was sich wie so oft sehr bewährt hat. Es wurden zwei Themengebiete bzw. Use Cases deklariert. Die Teams hatten sich für einen der Use Cases zu entscheiden, um dafür passende Lösungsansätze zu entwickeln. Die Herausforderungen wurden gemeinsam mit namhaften Industriepartnern entwickelt. Natürlich war die Nähe zur Siemens-Entwicklungsumgebung mit Industrial Edge und Mindsphere ein wichtiger Eckpunkt in der Challenge. Um den Begriff einer Challenge auch wirklich Rechnung zu tragen, musste natürlich etwas Druck aufgebaut werden. In diesem Fall war es der Zeitfaktor, denn vom Startschuss bis zur skizzierten Lösung blieben den Teams nur 48h. 

Die Use Cases

Von der Kuh zur Molkerei - Erfassung relevanter Qualitätsdaten von Milch anhand eines digitalen Zwillings.

Dieser Use Case war sehr nah an realen Abläufen in Landwirtschaft und Produktion ausgerichtet.

Glaskugel war gestern - Vorhersage von Produktqualität zur Reduzierung von Testaufwände

Der zweite Use Case war etwas abstrakter gefasst.

Wenn man in der Ausschreibung etwas von digitalen Zwillingen liest, kann man sich mit der Cloud-Item-Brille schnell vorstellen, wofür wir unseren „Hut in den Ring“ geworfen haben. 

Neben einer Kurzbeschreibung in 3 Sätzen stand den Teams im Vorfeld keine weitere Information zur Verfügung. So wurde es wirklich eine echte Challenge für alle. Mit dem Kickoff wurde die sehr gut organisierte Zusammenarbeit gestartet, wo man sich in verschiedenen Channels mit technischen oder fachlichen Spezialisten über die deklarierten Themenfelder und die technologischen Spezifikationen austauschen konnte. 

Vielleicht liegt es an den Produkten von Cloud Item oder auch zu unserer technologischen Nähe zur IIOT, wir taten uns sehr leicht, unsere digitalen Informationszwillinge in Richtung der „digitalen Milch“ anzupassen. Die entwickelte Lösung um den Use Case herum war schnell schlüssig und quasi „Ready for Implementation“. Blieb also noch der Pitch, wo in wenigen Minuten der Kern Lösung digital zu präsentieren war. Andreas hat das gewohnt souverän gemeistert. 

Nun endlich das Ergebnis:

Ja! Wir haben diese Challenge gewonnen. Glückwunsch an das beteiligte Team!
Als Gewinner bekommen wir einen eigenen Slot auf der „SPS Connect“. In diesem Rahmen wurde auch ein professionelles Kurzvideo erstellt. Was vielleicht noch mehr zählt, ist der Kontakt zu vielen neuen fachlichen und technischen Stakeholdern im IOT und Industrie-Umfeld. 

Last but not least – eine wichtige Erkenntnis:

Die Challenge war für uns auch ein „Proof of Concept“. Wie schnell kann ein Unternehmen unsere Technologie für die eigenen digitalen Prozesse einsetzen? Wie groß ist das Aufwand-Nutzen-Verhältnis? Wie kann unsere Technologie in andere Systemwelten integriert werden, ohne dass ein neues System anzuschaffen ist?
Diesen „Proof of Concept“ haben wir mehr als bestanden!  

Siemens is making intensive efforts to cooperate with startups. This is shown by the fact that a IIOT Challenge for start-ups has been started in this context. In addition to Siemens itself, BayStartup was also part of the organisation of the event. Two use cases were defined. The teams had to decide on one of the use cases in order to develop fitting solutions. The challenges were developed together with well-known industry partners. Of course, the focus on the Siemens development landscape with Industrial Edge and Mindsphere was an important element of the challenge. To meet the concept of a challenge, some pressure had to be built up. In this context it was the time factor, because the teams only had 48 hours from the starting signal to the outlined solution. 

The Use Cases

From cow to milk - recording relevant quality data of milk by using a digital twin.

This Use Case was very close to real processes in agriculture and production.

Crystal ball was yesterday - Predicting product quality to reduce test efforts.

The second Use Case was more abstract.

If you read something about digital twins in the announcement, you can quickly imagine what we decided on. 

In addition to a short description in 3 sentences, no further information was available to the teams in advance. So it really became a real challenge for everyone. The kick-off was the start of a very well organized cooperation, where the teams could interact in various channels with technical or professional specialists about the declared topics and the technological specifications.

Maybe it’s because of Cloud Item’s products or our technological closeness to IIOT, we found it very easy to adapt our digital information twins to the “digital milk”. The developed solution around the Use Case was quickly ready for implementation. So there was still the pitch left, where the main solution could be presented digitally in a few minutes. Andreas mastered this with the well-known mastery.

Now finally the result:

Yes! We won this challenge. Congratulations to the team!
As the winner we will get our own slot on the “SPS Connect”. In this context a professional short video was also created. What may be even more important is the contact to many new professional and technical stakeholders in the IOT and industry environment.

Last but not least - an important insight:

The challenge for us was also a “proof of concept”. How fast can a company use our technology for its own digital processes? What is the cost-benefit rate? How can our technology be integrated into other system worlds without having to purchase a new system?
We passed this “Proof of Concept”!  

0
Wir würden uns über eine persönliche Meinung freuen, bitte kommentieren.x
()
x